Mobilität
Erste Fahrradstraße im Oberallgäu entsteht in Sonthofen

  • Foto: Hendrik Schmidt (dpa)
  • hochgeladen von Pia Jakob

Für einen sicheren Fahrradverkehr und einen Beitrag zum Klimaschutz will die Stadt Sonthofen heuer und nächstes Jahr 356.000 Euro in ein Projekt investieren: Die Schillerstraße wird zur ersten Fahrradstraße im Oberallgäu. Dort sind Autos weiter erlaubt, aber Radler haben Vorrang und dürfen nebeneinander fahren. Fast die Hälfte der Kosten übernimmt der Bund aus dem Fördertopf „Saubere Luft“. Der Stadtrat billigte den Entwurfsplan mit 18: 7. Dagegen stimmten die CSU und ein Freier Wähler.

Das in drei Bauabschnitte geteilte Projekt umfasst die Schillerstraße, In der Reite und die Nordstraße bis zur Einmündung Grüntenstraße. Wie Planer Thomas Schneider erklärte, sind Umbauten an Kreuzungsbereichen nötig. Man will so verdeutlichen, dass Radler auf der Schillerstraße Vorrang haben. Dazu werden die querenden Straßen an den Einmündungen verengt und gepflastert. Zudem wird die Radstrecke dort rot markiert. Das soll dazu führen, dass Autofahrer instinktiv bremsen, was wiederum die Sicherheit der Radler erhöht.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 28.02.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019