Zwangslage
Branschutzkonzept: Immenstädter Stadtrat gibt zunächst nur ein Sicherheitskonzept für die Königsegg-Grundschule in Auftrag

Der Immenstädter Stadtrat beschloss in seiner jüngsten Sitzung mit großer Mehrheit, ein Brandschutzkonzept für die Königsegg-Grundschule in Auftrag zu geben.

Der fehlende Brandschutz, der auf eine Million Euro geschätzt wird, würde dazu führen, dass das Schulgebäude nächstes Jahr seine Betriebserlaubnis verliert und geschlossen werden müsste.

Dagegen stimmten die drei Stadträte der Jungen Alternative (JA), die keinen Euro mehr in das marode Schulgebäude stecken wollen. Stattdessen plädieren sie für einen vorübergehenden Ersatzbau aus Holz, in dem die Kinder untergebracht werden sollen, während das alte Schulhaus komplett saniert wird.

Die ausführliche Vorgeschichte zur Diskussion, die Rechtfertigung des Schulleiters, die Alternative zur Schließung und dazu einen Kommentar von Redakteur Franz Summerer finden Sie in der Samstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblattes vom 30.09.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018