Eishockey
Zwei Allgäuer Derbys für den ERC Sonthofen an einem Wochenende

Der ERC Sonthofen trifft am Wochenende auf den ECDC Memmingen und den EV Lindau.
  • Der ERC Sonthofen trifft am Wochenende auf den ECDC Memmingen und den EV Lindau.
  • Foto: Günter Jansen
  • hochgeladen von Pia Jakob

Nach der Deutschland-Cup-Pause bekommt es der ERC Sonthofen am kommenden Wochenende beim Allgäu-Derby auf heimischem Eis mit dem ECDC Memmingen zu tun. Am Sonntag gastieren die Bulls am Bodensee bei den EV Lindau Islanders.

Mit Platz 11 nach 14. Spieltagen sind die Verantwortlichen und Spieler der Bulls definitiv nicht zufrieden. Dies wollen die Jungs von Martin Sekera bereits dieses Wochenende ändern. Am Freitag gastieren die Indians aus Memmingen an der Hindelanger Straße.

Im ersten Duell am Hühnerberg zeigte der ERC eine katastrophale Leistung. Sang- und klanglos verlor der ERC verdient mit 0:4. Ganz anders sah es bei den Indians aus: So war vor allem Interimscoach Daniel Huhn mit der Leistung seiner Mannschaft an diesem Abend sehr zufrieden. Mittlerweile hat sich jedoch auch einiges bei den Indians getan: Mit Sergej Waßmiller haben die Memminger einen mehr als erfahrenen Trainer verpflichtet. Unterdessen hat Verteidiger Philipp Gejerhos den Verein verlassen. Der 24-Jährgie hatte Ende Oktober um Vertragsauflösung gebeten. Für den verletzten Petr Haluza wurde der Finne Saku Salminen verpflichtet.

Die Memminger stehen derzeit mit 14 Punkten auf Tabellenplatz 9. Punktbester Spieler ist Jarek Mudryk mit 18 Scoren, gefolgt vom derzeit wohl besten Spieler der Indians, Lubor Pokovic (14 Scorer).

Für die Bulls gilt es, die Leistungen aus den letzten Spielen zu bestätigen. Einsatz und Wille haben im Team zuletzt wieder gestimmt. Die Chancenverwertung bleibt jedoch weiterhin die große Schwäche beim ERC. Im Spiel gegen die Indians hat Sonthofen am Freitag einiges gut zu machen. Bei einem Sieg können die Bulls mit dem ECDC punktemäßig gleichziehen und wären so im Kampf um Platz 8 wieder voll dabei.

Dazu bedarf es aber auch einen Sieg im Allgäu-Bodensee-Duell gegen die Lindau Islanders. Lindau steht derzeit mit 17 Punkten auf Platz 8. Die Truppe von Trainer Chris Stanley schwankt in dieser Saison bei ihren Leistungen. Auf hervorragende Spiele und auch Siege gegen Mannschaften aus dem vorderen Tabellendrittel, folgten weniger gute Spiele, wie z.B. beim ersten Aufeinandertreffen in Sonthofen. Im ersten Spiel verloren die Lindauer gegen den ERC mit 2:5. Daher wollen sich die Islanders um Topscorer Anthony Calabrese (14 Scorer) revanchieren und die Punkte am Bodensee behalten.

Martin Frolik wird den Bulls definitiv fehlen. Martin fällt noch mehrere Wochen aus, so sportlicher Leiter Lukas Slavetinsky. Unterstützung dagegen erhält der ERC wieder von Kooperationspartner Kaufbeuren.

Beim Spiel am Freitag wird der ERC Sonthofen nochmals Karin Schäfer gedenken, welche letzten Freitag nach kurzer schwerer Krankheit verstorben ist.

Autor:

ERC Sonthofen aus Immenstadt i. Allgäu

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019