Special Eishockey SPECIAL

Eishockey
Zellhuber vom ERC Sonthofen ist der Held des Abends

Erstmals gab es in Sonthofen in dieser Saison ein Penaltyschießen. 1:1 stand es nach 60 Minuten gegen Miesbach. Am Ende hatte Bayernliga-Tabellenführer ERC mit 2:1 die Nase vorne. Die Helden des Abends waren ERC-Goalie Thomas Zellhuber, der drei von vier Penaltys hielt und Markus Witting, der mit dem letzten Penalty für Sonthofen den Sieg für Sonthofen perfekt machte. Seit einem Jahr hat der ERC Sonthofen kein Heimspiel mehr verloren.

Attraktive Begegnung

Die 860 Eishockeyfans aus Sonthofen und Miesbach sahen ein kampfbetontes und attraktives Spiel beider Mannschaften, die viele Torchancen herausgespielten, aber die meisten davon vergaben. In Führung gingen zuerst die Gäste.

Nach einem heißen Schlagabtausch zuvor umkreiste der neue Miesbacher Kontingentspieler Shane Heffernan den Sonthofer Kasten und legte 20 Sekunden vor Ende des ersten Drittels die Scheibe an Torhüter Thomas Zellhuber vorbei.

Im zweiten Durchgang wurde Sonthofen stärker und erzielte in der 29. Minute den Ausgleich. Markus Vaitl verwandelte eine Vorlage von Michael Grimm. Doch weitere Tore fielen trotz gleich Gelegenheiten auf beiden Seiten keine mehr.

Im letzten Drittel kamen die Miesbacher das eine oder andere Mal gefährlich vor das Sonthofer Tor, doch die besseren Möglichkeiten hatten dennoch die Gastgeber.

Kurz vor Schluss wurde Marc Sill direkt vor dem Kasten der Gäste gefoult, und der Schiedsrichter entschied auf Penalty. Sill trat selbst an und scheiterte an Miesbachs Torhüter Florian Lachauer.

Im Penaltyschießen stellte Thomas Zellhuber wieder einmal unter Beweis, warum er für den Verein so wichtig und bei den Fans so beliebt ist.

Nur ein einziges Mal musste er bei vier Miesbacher Penaltyschützen hinter sich greifen. Den entscheidenden Treffer für Sonthofen machte schließlich Markus Witting perfekt. Er wurde noch Minuten nach Spielende mit Sprechchören gefeiert.

Sonthofen gewann verdient, da die Oberallgäuer die klareren Möglichkeiten hatten und auch noch der eine oder andere Treffer durch das Schiedsrichtergespann nicht anerkannt wurde.

Für Miesbachs Trainer Josef Schlickenrieder ging der Sieg für Sonthofen in Ordnung. Er war froh über einen Punkt. Harald und Peter Waibel wurden gefeiert. Unter deren Regie hat der ERC jetzt ein Jahr lang kein Heimspiel mehr verloren.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen