Panoramalauf
Ultra-Trail und Panorama Marathon in Sonthofen

In die - heiß ersehnte - Sommerhitze gerieten die Sportler bei den Wettkämpfen des 5. Allgäuer Panorama-Marathons: Hochsommerliche Temperaturen bei stechender Sonne begleiteten die Athleten auf dem Ultra-Trail (69 km, 3000 Höhenmeter) ebenso wie Marathon- und Halbmarathonläufer.

Kein Problem mit dem << Badewetter >> hatte Thomas Miksch (TV Jahn Kempten), der den << Ultra >> souverän in 6:24 Stunden gewann und damit auch deutscher Meister im Ultra-Langstreckenlauf wurde. Schnellste Frau war Stefanie Felgenhauer aus Amberg (8:25 Std.).

Ein extremer Lauf bei extremen Temperaturen. Kein Lüftchen rührte sich im Illertal. Und auch auf den Bergen lastete drückende Hitze. << Für uns Ultra-Läufer war es noch am erträglichsten; wir hatte lange Passagen im Wald und immer wieder Schatten >>, zeigte Miksch Verständnis und Mitgefühl für die Marathonis und Halbmarathoner, die auf dem Illerdamm ihre << Leidenstour >> in der Hitze erlebten.

Langstreckler Miksch brachte einen unangefochtenen Sieg ins Ziel in Sonthofen. Schon nach einem Drittel der Strecke hatte er die Führung übernommen. << Zur Zeit läuft es einfach prächtig >>, meinte der Arzt aus Kempten. << Vor allem bergauf kann ich punkten.

>> Langstrecken- und Ultra-Wettkämpfe hat Miksch heuer mehrere bestritten, so einen 100-km-Wettkampf oder den neuen << 4 Trails >> quer durch die Alpen. Am 3. September startet er in Oberstdorf zum Transalpine Run in acht Etappen nach Südtirol.

Nicht unbedingt die Hitze machte dem Zweitplatzierten zu schaffen. << Dringend hätte ich meine Stöcke gebraucht, vor allem bergab >>, ärgerte sich Christian Stork (6:54 Std.) aus Rettenberg. Dennoch zeigte sich der Sieger des Jahres 2009 zufrieden. Immerhin habe er heuer nicht so intensiv trainiert wie sonst.

Eine << Neue >> schob sich bei den Ultra-Frauen an die Spitze: Stefanie Felgenhauer (25) vom SCMK Hirschau. Abgekämpft wie die meisten, aber glücklich lief sie im Ziel in die Arme der wartenden Freundinnen. Schnellste Allgäuer Ultra-Frau: Antje Schuhaj vom TV Jahn Kempten in 8:50 Stunden auf Rang drei.

Hinter den Erwartungen des Organisatoren-Duos Axel Reusch und Christian Feger zurück blieb das Interesse an der Staffel-Variante des Ultra-Trails: Nur elf Dreierteams teilten sich die Strecke. Sieger wurde die Staffel << Stadt Sonthofen >>.

Nicht ganz so hoch hinaus wie die Ultra-Truppe wollten die rund 300 Marathonläufer. Denkbar knapp rettete Thomas Janson (Ohmenhausen) hier seinen Sieg in 3:28:42 Stunden, vier Sekunden vor Seppi Neuhauser (Kleinwalsertal).

Gerti Ott (TV Memmingen) holte sich in 4:01:38 Stunden den Marathon-Sieg bei den Frauen, gefolgt von ihrer Schwester und Teamkollegin Sabine Kraus (4:10:13). Die dritte Schwester, Alexandra Gundel, war als Ultra-Läuferin unterwegs, und kam als Vierte in 8:56 Stunden ins Ziel.

Den Halbmarathon bewältigten rund 400 Sportler. Kay-Uwe Müller (Heilbronn) siegte in 1:16:38 Stunden vor Stefan Stahl aus Oberstaufen (1:18:19). Nadine Hailer (Moosbach) gewann souverän die Frauenwertung in 1:30:30 Stunden. (sp)

Alle Ergebnisse unter www.allgaeuer-panorama-marathon.de.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen