Sport
Sonthofer Basketballer hungrig auf das Double

Der Titelhunger ist noch nicht gestillt. Beide Sonthofer Basketball-Teams wollen am Final-Wochenende der Saison 2017/2018 nach den Meisterschaften in ihren jeweiligen Ligen mit dem Pokalsieg nachlegen. In Sonthofen steigt am Sonntag das „Top-4-Turnier“ der Damen in der Gymnasium-Halle. Die Herren sind schon am Samstag in Donauwörth gefordert.

Für die Basketballerinnen um Spielmacherin Stephanie Maior gibt es nur ein Ziel: Mission Titelverteidigung. Schon im Vorjahr gelang den Serienmeistern in der Oberliga der Pokalsieg beim Turnier in Schrobenhausen. Maior wurde vor zwölf Monaten auch zur wertvollsten Spielerin des Turniers gewählt. Nach der erneuten Titelverteidigung vor einer Woche greifen die Oberallgäuerinnen wieder das Double an. Und: Sonthofen ist Favorit.

Die Mannschaft von Torsten Barabas macht am Sonntag auf heimischem Parkett den Anfang. Um 12 Uhr bestreitet Sonthofen das erste Halbfinale gegen den TSV Gersthofen. Beide Teams trafen vor zwei Wochen in der Liga aufeinander – Sonthofen gewann 61:39. Die Augsburger Vorstädter schlossen die Saison als Letzter ab. Im zweiten Halbfinale fordert der Allgäuer Rivale TV Nesselwang ab 14.15 Uhr das Oberliga-U20-Team des TSV Wasserburg. Das Pokal-Finale steigt um 16.30 Uhr. Die Basketball-Abteilung des TSV Sonthofen stellt Getränke und warme Speisen bereit.

Auch die männlichen Korbjäger des TSV Sonthofen haben das Ticket für das „Top-4-Turnier“ gelöst. Das „Pokal-Final-Four“ findet schon am Samstag in Donauwörth statt. Zwar haben die Sonthofer Überflieger, die seit 31 Spielen in Serie ungeschlagen sind, mit Siegen über die höherklassigen Friedberger im Achtel- und Buchloe im Viertelfinale für Aufsehen gesorgt. Doch im Halbfinale kommt es zum Derby-Kracher gegen Oberliga-Spitzenreiter SG Kempten-Kotter (16.30 Uhr).

Das andere Halbfinale bestreiten Gastgeber Donauwörth und die DJK Eichstätt um 14 Uhr. Harte Brocken für die Sonthofer Herren – die Aussicht auf ein „Double-Double“ für den Sonthofer Basketball dürfte Ansporn genug sein.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen