Volleyball
Sonthofener Volleys bissig: Sie sollen leiden

In der Fremde machen sie es am liebsten – zu Hause stockt (noch) der Motor. Eine verkehrte Welt tut sich derzeit auf, wenn man den Saisonverlauf der Allgäu-Strom Volleys Sonthofen begleitet.

Zuletzt gab es auswärts drei Siege in Serie – auf heimischem Parkett sind die Oberallgäuerinnen aber noch ohne Erfolgserlebnis. Gemessen an der regelmäßigen Unterstützung von zumindest 600 Zuschauern ein Kuriosum, das der Zweitliga-Meister am besten schon am heutigen Samstag beenden möchte.

Ab 19.30 Uhr kommt der VV Grimma zum letzten Spiel des Jahres in die Allgäu-Sporthalle nach Sonthofen. 'Es ist sehr dringend, dass wir mal zu Hause gewinnen', gibt Volleys-Kapitänin Veronika Kettenbach vor. Die Kapitänin macht keinen Hehl daraus, dass sie es satt ist, in Sonthofen zu verlieren: 'Sie sollen leiden. Es wird Zeit, dass wir uns nach einem Spiel wieder freuen können.'

Wie sich die Sonthofener Volleyballerinnen auf das Duell vorbereiten, erfahren Sie in der Samstagsausgabe unserer Zeitung vom 16.12.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen