Volleyball
Riesenfreude statt Druck

Dass seine Schützlinge keine Chance auf einen Sieg beim Schweriner SC haben, war Andi Wilhelm klar. Doch der Coach der Bundesliga-Volleyballerinnen des Allgäu-Teams Sonthofen ärgert sich auch noch einen Tag später darüber, dass sein Team trotz Führung den zweiten Satz mit 23:25 abgegeben hat. Im ersten (15:25) und dritten Durchgang (14:25) «waren wir chancenlos», sagt der 41-Jährige. Das soll sich morgen, Donnerstag, ändern. Das Pokal-Halbfinale um 19.30 Uhr in der Allgäu-Halle gegen den VfB Suhl ist auch für den Sonthofer Trainer «das Spiel des Jahres» und der bislang größte Erfolg in der Vereinsgeschichte.

«Im Gegensatz zur Partie in Schwerin haben wir gegen Suhl die Möglichkeit, das Match zu gewinnen und ins Pokalfinale einzuziehen», lässt Wilhelm wissen. Auch deshalb, weil sein Team komplett antreten kann. In Schwerin fehlte Zuspielerin Sabrina Dölle aus beruflichen Gründen. Passen musste auch Hana Kovarova, die nach einem Bänderriss noch nicht fit ist. Auch Wioletta Szkudlarek saß in Schwerin nur auf der Bank, nachdem sie sich beim Einspielen eine Zerrung in der Wade zugezogen hatte.

Wilhelm weiß, dass sein Team morgen Abend der Sprung ins Pokalfinale gelingen kann, «wenn in unserem Spiel ein Rädchen ins andere greift und wir 100 Prozent unserer Leistung bringen». Zudem hofft der Sonthofer Trainer auf eine volle Halle und dass der Funke von den Rängen aufs Spielfeld überspringt.

Heute Abend trifft sich der 41-Jährige mit den Spielerinnen. Gemeinsam schaut sich die Mannschaft die Videoaufnahmen von den letzten Spielen der Suhlerinnen an. «Wir werden genau analysieren, wo die Schwächen des Gegners liegen», sagt Wilhelm, «und unsere Stärken ausspielen». Dazu zählen ein guter Aufschlag, ein stabiler Block «und eine konzentrierte Annahme». Druck auf die Mannschaft gebe es nicht. Denn schon jetzt habe das Team die Pokal-Erwartungen übertroffen. Die Negativ-Stimmung, ja nicht zu verlieren, sei weg. «Wir freuen uns einfach auf dieses Match», sagt der Sonthofer Trainer.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen