Segeln
Philipp Buhl (27) aus Sonthofen belegt bei der Kieler Woche den sechsten Platz

15 Sekunden sollen es gewesen sein. Nicht mehr als 15 Sekunden sollen den Ausschlag gegeben haben über den fünften Sieg bei der Kieler Woche oder den enttäuschenden Rang sechs. Letzterer ist es für Ausnahmesegler Philipp Buhl beim prestigeträchtigsten Rennen der Welt geworden.

Und das, obwohl sich der 27-jährige Wahl-Kieler nach furiosen Jahren mit dem Titel-Hattrick von 2012 bis 2014 und dem vierten Sieg 2016 'eine klare Mission' für die Regatta vor der Haustüre vorgenommen hatte. 'Es ist sehr ärgerlich – im Grunde genommen habe ich ein Desaster erlebt', sagt der Laser-Segler. 'Die Woche an sich war zwar sehr gut, aber am Ende zählt das Ergebnis, und das ist mies.'

Dabei schien es tatsächlich, als hätte er den richtigen Dreh bereits gefunden. Nach der Silbermedaille beim Weltcup im spanischen Santander wirkte es, als sei der Sonthofer wieder auf Kurs. Auf Kurs zurück zu alter Stärke. Denn in der Weltspitze ist die Nummer eins der Weltrangliste trotz des noch ausbleibenden ersten Saisonsiegs fest verankert.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe unserer Zeitung vom 28.06.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019