Olympia
„Momente fürs Leben“: Sonthofen empfängt Snowboard-Star Selina Jörg

Empfang von Selina Jörg in Sonthofen
21Bilder

Als sie ihre Sternstunde noch einmal vor Augen geführt bekam, gab es kein Halten mehr. Dicke Tränen kullerten Selina Jörgs Wangen hinunter. Über die Leinwand im Sonthofer Stadtrat flimmerte der Silberlauf der 30-Jährigen bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang.

Zu intensiv waren die Momente, die sie in Südkorea erlebt hatte. Zu herzlich war der Empfang in ihrer Heimatstadt Sonthofen wenige Minuten zuvor. Dabei hat der mehrfachen deutschen Meisterin gewiss nicht die Kälte von minus 13 Grad die Tränen in die Augen getrieben. Begleitet von ihren Eltern Inge und Willi sowie ihrem Freund Martin präsentierte „Silber-Selina“ ihre Medaille stolz dem SC Sonthofen, alten Weggefährten – und sogar ihrer ersten Trainerin beim SC, Sabine Spechtl.

„Es war sehr besonders. Sonthofen ist meine Heimatstadt, und wenn so viele Leute kommen, vom Skiclub, alte Freunde, mit denen ich die ersten Schwünge gemacht habe – das ist sehr speziell“, sagte Jörg.

Ob Jörg ihre Karriere nach dem Olympia-Jahr fortsetzen wird, erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblattes vom 01.03.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ