Tanzen
Latino-Rhythmen, Bauchtanz und Hip-Hop

Wer Freude an Bewegung hat und Musik liebt, ist in der Tanzjugend des TSV Blaichach richtig. Nachdem die Gruppe aufgrund des berufsbedingten Ausscheidens der Trainerin für ein halbes Jahr nicht trainierte, geben Eva Erbersdobler und Carmen Schneider tanzbegeisterten Blaichacher Kindern und Jugendlichen ab 9 Jahren seit September wieder die Möglichkeit, sich sportlich zu betätigen.

Die Gruppe wird immer größer

Aus drei Mädchen wurde schnell eine Gruppe von 14 Kindern und es kommen laufend weitere hinzu. Inhalt der einen, wöchentlichen Trainingsstunde ist aber nicht das Einüben bekannter Standardtänze. Die Teilnehmerinnen studieren Schrittkombinationen ein, die von ihren Übungsleiterinnen zu moderner Musik zusammengestellt wurden. Dabei haben die Mädels Mitspracherecht, denn die Musik, nach der getanzt wird, dürfen sie selbst auswählen. «Wir haben geschaut, welche Musik die Gruppe gerne hört und den Mädels Vorschläge gemacht», erzählt Erbersdobler. Gemeinsam mit ihrer Kollegin hat sich die 33-Jährige beraten und ein passendes Programm zusammengestellt. Auch bei der Schwierigkeit der Schrittkombinationen richten sich die Übungsleiterinnen nach ihren Schützlingen.

«Wenn wir merken, dass ein Teil der Gruppe nicht mitkommt, wird natürlich öfter wiederholt», sagt Erbersdobler.

Lockerheit ist gefragt

Wie bei jeder anderen Sportart kommt es beim Tanzen darauf an, dass sich die Mädels gut aufwärmen. Bei der Tanzjugend des TSV Blaichach geht aber selbst das musikalisch in Form von Step-Aerobic oder Step-Dance. Erst wenn die Mädels richtig warm sind, rückt der eigentliche Tanz in den Mittelpunkt. Damit sich die Bewegungsabläufe einprägen, wird beim ersten Durchgang zunächst ohne Musik geübt. Erst wenn die Abläufe sitzen, kommt Musik ins Spiel. Im Gegensatz zum Turnen, wo es auf Körperspannung ankommt, ist beim Tanzen Lockerheit gefragt. «Die Mädels müssen die Musik spüren», sagt Erbersdobler. Die begeisterte Tänzerin war bisher als Übungsleiterin beim Turnen aktiv.

Da sie weiß, wie viele Kinder und Jugendliche sich gerne zu Musik bewegen und fast keine Gelegenheit dazu haben, baute sie die Tanzjugend wieder auf. «Die Kinder genießen es, die Anspannung des Tages los und den Körper fallen zu lassen.» Die vierminütige Performance bietet dafür so viel Abwechslung, dass jeder auf seine Kosten kommt. Neben Latino-Rhythmen finden sich nämlich auch Elemente aus Hip-Hop und modernem Bauchtanz und weitere orientalische Bewegungen darin.

«Perfekt» müssen die Mädels nicht sein, betont Erbersdobler. Bei der Tanzjugend des TSV steht der Spaß im Vordergrund. Zeigen können die Tänzerinnen ihr Können bei Veranstaltungen in Blaichach wie dem Dorffest oder Vereinsjubiläen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen