Freizeitsport
Kitesurfer wollen eigenes Areal am Großen Alpsee bei Immenstadt

  • Foto: Manuel Stecher

Am Großen Alpsee sollen die Kitesurfer ein eigenes Areal bekommen, um ihren Sport auszuüben. Damit wollen die Sufer verhindern, dass es – wie in der Vergangenheit geschehen – zu Reibereien mit Badegästen und Anglern kommt.

Das Gelände liegt am Südufer des Alpsees unterhalb der B 308. Mit großer Mehrheit stimmte dem jetzt der Bauausschuss des Immenstädter Stadtrats zu. Aber damit ist das letzte Wort noch nicht gesprochen.

Wer sonst noch mitredet beim Kitesurfer-Areal, lesen Sie in der Mittwochsausgabe des Allgäuer Anzeigeblattes vom 24.02.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen