Extremschwimmen
Hamza Bakircioglu knackt Weltrekord im Eisschwimmen

Für diesen Weltrekord musste er gewaltig zittern. Der Oberallgäuer Extremschwimmer Hamza Bakircioglu (45) ist am Baggersee in Sonthofen als erster Mensch im Eiswasser (4,1 Grad) eine Distanz von 3450 Metern geschwommen.

1:08 Stunden benötigte er für seinen eiskalten Einsatz, bei dem er die strengen Regeln der International Ice Swimming Association erfüllte. Den ganzen Winter über hatte sich der Oberallgäuer mit türkischem Pass auf das eiskalte Abenteuer vorbereitet. Zusätzlich zu seinen 'Swim-Sessions' im Wonnemar kraulte Hamza drei Mal pro Woche am Baggersee an der Sonthofer Illerersiedlung durch die Eisschicht.

Bekleidet nur in Badehose, Badekappe und Schwimmbrille. Statt eines Neoprenanzugs vertraute der Industriemeister bei Bosch in Blaichach auf seinen 'Biopren': 'Ich habe etwa zehn Kilo zugenommen. Ohne eine ordentliche Fettschicht geht es nicht', verrät der 1,83 Meter große und 92 Kilo schwere Sportler.

Weiterlesen auf allgaeu.life, dem neuen Online-Portal der Allgäuer Zeitung. Jetzt kostenlos kennenlernen.

Den kompletten Artikel finden Sie auch im e-Paper und in der gedruckten Freitagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 16.02.2018, erhältlich unter anderem in den jeweiligen AZ Service-Centern und im Abonnement.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019