Eishockey
Germering und Buchloe - wen nehmen die ERC- Bulls als nächstes auf die Hörner?

Die Fans des Eishockey- Bayernligisten ERC Sonthofen werden derzeit richtig verwöhnt. Seit über einem Jahr sind die 'Bulls' zu Hause ungeschlagen. Es gab also jedes Wochenende etwas zu feiern. Außerdem führt ERC- Kontingentspieler Ron Newhook die Scorertabelle der Liga an - heißt: er macht die meisten Punkte durch Tore und vorbereitete Treffer. In den Top5 der Topscorer hat der ERC Sonthofen mit Markus Vaitl auf Platz vier außerdem gleich noch einen weiteren Spieler zu verzeichnen - das schafft aktuell kein anderer Verein und ist in jedem Fall mehr als nur etwas fürs Auge.

Die Anhänger planen daher mit einem weiteren Sechs-Punkte-Wochenende, doch Germering muss gewinnen - stehen die Wanderers doch am Scheideweg zwischen Aufstiegs- und Abstiegsrunde. Die Oberbayern sind punktgleich mit Königsbrunn, das aktuell unter dem Strich steht.

Allerdings haben die Pinguine noch ein Nachholspiel und könnten so bei einer Niederlage an den Germeringern vorbeiziehen. Unglücklich für die Gäste ist natürlich, dass die Spieler Peter Lindner, Stefan Sohr und Daniel Sontowski weiterhin fehlen. Zudem haben sich diese Woche Raymund Nickel und Dominik Bahner auf Seiten der Germeringer krank gemeldet.

Markus Oehme fehlt berufsbedingt. Wie sich das geschwächte Team heute Abend um 20 Uhr in der Eissporthalle an der Hindelanger Straße präsentieren wird, ist daher nicht leicht einzuschätzen. Hinzu kommt, dass Germering auswärts stärker auftritt als zu Hause.

Außerdem haben auch die Nürnberger am vergangenen Wochenende mit einer 14-Mann-Truppe anfangs ordentlich dagegengehalten und hätten im ersten Drittel anstelle von zwei Pfostenschüssen auch gegen den Meister aus Sonthofen in Führung gegen können. Um 20 Uhr wissen wir mehr, dann ist Bully in der Sonthofer Eissporthalle.

Am Sonntag reist der ERC Sonthofen dagegen zum Derby nach Buchloe. Für die Eispiraten ist der Zug Aufstiegsrunde und der damit verbundene sichere Klassenerhalt nur noch rechnerisch zu erreichen. Sieben Punkte fehlen zu Platz neun.

Es bleibt abzuwarten, wie sich die Ostallgäuer vor heimischem Publikum präsentieren werden. Sicher ist auf jeden Fall, dass zahlreiche Sonthofer sich per Bus oder Privatfahrzeug auf den Weg nach Buchloe machen werden um ihre Mannschaft zu unterstützen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020