Fußball
Fußball-Frühjahrstagung in Betzigau

Die Reform des Wettbewerbes um den Fußball-Totopokal war das zentrale Thema bei der Frühjahrstagung von Kreisspielleiter Franz Schmid (Oberostendorf) in Betzigau. Viele Vereinsvertreter hatten sich im Vorfeld eher negativ über die Neuerung ausgelassen, die erste Pokalrunde schon am Ostermontag und Runde zwei Ende April zu spielen. Vor allem den Vereinen, die um den Aufstieg oder gegen Abstieg spielen, ist es zu gefährlich. Sie wollen in den Pokalspielen keine Verletzten riskieren. Doch Schmid nahm mit schlüssigen Erklärungen den Kritikern den Wind aus den Segeln. Am Ende war es wieder so, wie es die Fußballer am allerliebsten haben: Richtig harmonisch.

Schmid erklärte, dass es nach dem Wunsch der Sponsoren gegangen sei und diese wollten, dass das Finale um den Kreispokal 2012 nicht erst im Herbst, sondern schon im Sommer und dann am 18. August ausgespielt wird. Diesem Anliegen kam der BFV nach, getreu dem Motto: Wer zahlt, schafft an.

Ziel sei, das Kreisfinale ab 2013 im Mai stattfinden zu lassen. Deshalb sei ein 'Übergangsjahr' nötig, wie es Schmid nannte. Das heißt aber auch, dass die erste Pokalrunde 2013 schon Anfang August 2012 stattfindet. Sollte es für Vereine Überschneidungen geben, die dann noch im Wettbewerb 2012 beschäftigt sind, stellte Schmid diesen Teams 'ein Freilos' in Aussicht.

Das Interesse am Pokal hat heuer Jahr aufgrund der Reform allerdings vehement nachgelassen. Waren es in der Vergangenheit bis zu 130 Vereine, die gemeldet hatten, sind es in diesem Jahr bislang nur 65, die teilnehmen wollen. Unter anderem Georg Unglert, der Abteilungsleiter des TSV Altusried, bedauerte den frühen Termin: 'Es wird das erste Mal seit 50 Jahren sein, dass der TSV Altusried im Pokal nicht mitspielt.'

Viele Informationen und Neuerungen seien der Grund gewesen, die Vereine einzuladen. Unter anderem informierte Schmid dazu:

Rahmenterminkalender Anfang April, wenn Schmid weiß, wie viele Pokalrunden es gibt, werde er an die Vereine verschickt. Es werde zum Saisonende hin einen Schnitt zwischen den Ligen geben, in denen 16 oder 14 Teams spielen. Ergo werde die Saison am 25. Mai 2013 (16) respektive am 9. Juni (14) beendet.

Pro Amateurfußball Im Zuge dieser Kampagne haben Schulungen bereits stattgefunden, viele werden folgen: Themen: Pass- und Spielerrecht; Gewinnung von ehrenamtlichen Mitarbeitern; Online-Spielbericht; Steuer und Versicherung.

DFB-Net Das Online-Programm der Ligaverwaltung werde Anfang Juli eingeführt.

Sozialstiftung Um in Not geratenen oder verunglückten Sportlern zu helfen, werde bei Relegationsspielen ein Zuschlag von einem Euro erhoben. Der Erlös geht über die Stiftung an die Bedürftigen. (lulu)

Franz Schmid

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen