Fußball
Frech auftreten und den Gegner auskontern

Frech aufspielen will der 1. FC Sonthofen morgen, Sonntag, 14 Uhr, im Nachbarschaftsderby beim Bezirksoberliga-Tabellenführer VfB Durach. Die Kunze-Truppe hat nichts zu verlieren. Der Druck liegt eindeutig bei den Hausherren.

Der VfB Durach hat sich heuer zu einem ernst zu nehmenden Meisterschaftsfavoriten entwickelt. Das Team von Trainer Peter Christl ist seit neun Spielen ungeschlagen und eilt von Erfolg zu Erfolg. Am vergangenen Wochenende reichte ein 1:1 in Kaufbeuren zur Verteidigung von Platz eins (39 Punkte, 48:13 Tore). Bis jetzt steht überhaupt erst eine Niederlage auf dem Konto des VfB und die datiert vom 19. September (2:3 in Rain). Die Torfabrik der Liga ist mit den schnellen Spitzen Roland Ostheimer und Tobias Rossmann (jeweils neun Treffer) bestens bestückt. Ein Wiedersehen gibt es auch mit Abwehrchef Tobias Ostheimer und Flügelflitzer Michael Winkler, die beide schon in Sonthofen spielten.

Im Hinspiel gut mitgehalten

Der 1. FC Sonthofen geht ganz entspannt in dieses Derby. Schon bei der 0:1-Hinspielniederlage durch einen Konter von Rauh hat man gesehen, dass die Kunze-Truppe mithalten kann. Michael Falger und seine Mannschaftskameraden können abwarten. Die Hausherren müssen das Spiel machen, wenn sie die Tabellenführung verteidigen wollen. Der FCS will sich aufs Kontern verlegen. Diese Taktik beherrscht er mit seinen schnellen Spielern recht gut. Zudem wird es darauf ankommen, im Mittelfeld die Oberhand zu gewinnen. Viel Laufarbeit und Durchsetzungsvermögen in den Zweikämpfen ist gefragt. So wie es aussieht, kann FC-Coach Bernd Kunze denselben Kader einsetzen wie zuletzt. Deshalb ist man im Sonthofer Lager optimistisch, zumindest einen Punkt mit nach Hause nehmen zu können.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen