Eishockey - Pressemitteilung
ERC Sonthofen gegen den EHC Waldkraiburg

In einer, vom Niveau her, schwachen Partie gewinnen die Bulls gegen die Löwen aus Waldkraiburg mit 5:4 nach Penalty.
  • In einer, vom Niveau her, schwachen Partie gewinnen die Bulls gegen die Löwen aus Waldkraiburg mit 5:4 nach Penalty.
  • Foto: Grietsch/Citypress24
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

In einer, vom Niveau her, schwachen Partie gewinnen die Bulls gegen die Löwen aus Waldkraiburg mit 5:4 nach Penalty.

Die Bulls mussten heute auf Sean Morgan verzichten, der sich im Spiel am Freitag eine Gehirnerschütterung zugezogen hat. Das erste Drittel begann abwechslungsreich und beide Teams kamen immer wieder zu guten Chancen. In der 4. Spielminute nutzten die Löwen eine davon zum 0:1. Kirils Galoha traf zur Führung für Waldkraiburg. Nur drei Minuten später dann der Ausgleich: Über Franz Mangold und Fabian Voit kam die Scheibe zu Jonas Schlenker, der zum 1:1 traf.

Weitere zwei Minuten nach dem Ausgleich die erneute Führung für Waldkraiburg: Michael Trox netzte zum 1:2 ein. Die Antwort der Bulls folgte aber prompt. 60 Sekunden nach dem Rückstand war es Petr Sinagl, auf Vorlage von Lukas Slavetinsky und Jörg Noack, der zum 2:2 ausglich. Mit diesem Spielstand ging es auch in die erste Drittelpause.

Im zweiten Drittel kam der ERC besser ins Spiel. Die Bulls übernahmen das Spielgeschehen und in der 24. Minute folgte dann auch der verdiente Führungstreffer. Martin Frolik und Vladimir Kames bedienten Franz Mangold, der die erste Führung im Spiel der Bulls ermöglichte. Im weiteren Verlauf bestimmten eher Strafzeiten auf beiden Seiten das Spielgeschehen und ein geordneter Spielfluss wollte kaum noch entstehen. So endete das Drittel mit der knappen Führung für Sonthofen von 3:2.

Das letzte Drittel begann aus Sicht der Bulls optimal. Gerade mal 1:13 Minuten sind gespielt, da war es Marc Sill, der die Führung des ERC auf 4:2 ausbaute. Lukas Slavetinsky und Martin Frolik waren am Treffer maßgeblich beteiligt. In der 49. Spielminute dann nochmals Hoffnung auf Seiten der Löwen. Petr Gulda brachte Waldkraiburg mit seinem Treffer auf 4:3 heran.

Bis kurz vor Schluss sah Sonthofen wie der sichere Sieger aus. Doch 23 Sekunden vor Ende fiel doch noch der Ausgleich. Michael Trox rettete mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend sein Team in die Overtime und sicherte somit einen Punkt.

Nach einer torlosen Overtime war es am Ende Jonas Schlenker, der mit seinem zweiten, verwandelten Penalty für den wichtigen Heimsieg der Bulls und zwei Punkte sorgte.

Nach diesem Sieg stehen die Bulls nun auf Platz 9 der Tabelle. Trotz der zwei Punkte an diesem Abend, war Martin Sekera nicht zufrieden mit dem Spiel der Bulls. Vor allem in der Rückwärtsbewegung und der Chancenverwertung müssen wir wesentlich besser werden.

Auch die Einstellung passt derzeit nicht so ganz. Wenn man das Pech vor dem Tor hat, dann muss man es wenigstens durch Einsatz und Wille erkämpfen, so der Trainer. Weiter geht es für den ERC am kommenden Freitag auswärts in Peiting und am Sonntag daheim gegen Regensburg.

Autor:

ERC Sonthofen aus Immenstadt i. Allgäu

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019