Special Allgäuer Wintersportler SPECIAL
Allgäuer Wintersportler

Ski alpin
Bolsterlanger Stefan Luitz feiert nach Verletzung Comeback bei WM in Schweden

Mit einer lädierten Schulter hatte Stefan Luitz nach dem Rennen in Adelboden (das Bild entstand einen Tag nach der Verletzung im Zielraum) zu kämpfen. Bei der WM in Are feiert der Bolsterlanger am Freitag sein Comeback.
  • Mit einer lädierten Schulter hatte Stefan Luitz nach dem Rennen in Adelboden (das Bild entstand einen Tag nach der Verletzung im Zielraum) zu kämpfen. Bei der WM in Are feiert der Bolsterlanger am Freitag sein Comeback.
  • Foto: Maximilian Haupt (dpa)
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Als auf der Anzeigetafel „Bronze“ aufleuchtete, fielen sich die deutschen Skirennfahrer um den Hals – nur um nach etwas verwirrenden Sekunden jäh aus ihrem Medaillenjubel gerissen zu werden. Weil Linus Straßer im Team-Event der alpinen Weltmeisterschaft von Are nachträglich disqualifiziert wurde, blieb dem deutschen Team mit Christina Geiger (Oberstdorf) und Dominik Stehle (Obermaiselstein) als Ersatzmann der so ersehnte erste Podestplatz in Schweden verwehrt. „Das ist einfach der beschissenste Platz“, fasste Geiger nach dem Parallel-Slalom die allgemeine Gefühlslage im DSV-Team zusammen. Viel Zeit, um Trübsal zu blasen, blieb allerdings nicht, denn ab Donnerstag stehen die technischen Disziplinen bei der WM auf dem Programm.

Dem Frauen-Riesenslalom folgt am Freitag das Männer-Rennen, bei dem Stefan Luitz aus Bolsterlang sein mit Spannung erwartetes Comeback feiert. „Ich bin froh, dass ich überhaupt hier sein kann“, sagte der 26-jährige, der sich im Januar in Adelboden die Schulter verletzt hatte. Mit einer Schiene und zusätzlichem Tape-Verband will er das Handicap ausblenden und im Riesenslalom überzeugen, so wie zu Saisonbeginn, als ihm der Weltcup-Sieg von Beaver Creek gelang, der ihm im Nachhinein aberkannt wurde. Nach der Verletzung von Adelboden musste Luitz eine einwöchige Zwangspause einlegen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe unserer Zeitung vom 14.02.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Karl-Heinz Wick aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019