Eishockey-Oberliga
Am Mittwoch gastiert der SC Riessersee in Sonthofen

ERC Sonthofen
  • ERC Sonthofen
  • Foto: Günter Jansen
  • hochgeladen von David Yeow

Am Mittwoch, den 31.10.2018, bekommt es der ERC Sonthofen um 20 Uhr in der Eissporthalle Sonthofen mit dem SC Riessersee zu tun.

Für den ERC ist es das zweite Aufeinandertreffen mit der Mannschaft von Toni Söderholm. Im ersten Spiel hatte die Mannschaft unterhalb der Zugspitze mit 3:2 knapp die Oberhand behalten. In einem guten Spiel beider Mannschaften, war der Mannschaft von Trainer Martin Sekera ein Punktgewinn leider verwehrt geblieben. Das Besondere an der ersten Begegnung der beiden Teams in dieser Saison: Alle Tore fielen im Powerplay.

Der SC Riessersee steht derzeit mit 21 Punkten auf Tabellenplatz 5. In den ersten elf Spielen ging der SCR sechs Mal als Sieger vom Eis. Vor allem die „Münchner“-Reihe um Tobias Eder ist immer wieder brandgefährlich. Florian Vollmer ist mit 4 Toren und 8 Assists Top-Scorer der „Weiß-Blauen“. Danach folgt auch gleich Tobi Eder mit 5 Toren und 6 Assists. Zuletzt gab es für Riessersee zwei herbe Niederlagen: In Regensburg verloren die Männer von der Zugspitze mit 3:6, daheim hatten sie im Derby gegen Landshut mit einem Endstand von 1:6 das Nachsehen.

Nach dem Rückzug aus der DEL2 aufgrund finanziellen Schwierigkeiten, sind die Riesserseer dieses Jahr vor allem auf die Kooperation mit dem DEL-Team Red Bull München angewiesen. Stehen Toni Söderholm an einem Spieltag soweit alle Mann zur Verfügung, kann das Team in dieser Liga jeden schlagen. Bleiben die Spieler aus, wie zuletzt gegen Landshut, ist die Personaldecke sehr dünn. Nichtsdestotrotz steckt sehr großes Potential in der Mannschaft. Gerade nach den beiden jüngsten Niederlagen wollen die „Weiß-Blauen“ jetzt bestimmt wieder in die Erfolgsspur zurückkommen.

Für den ERC gilt es, die Leistung aus dem Spiel gegen Regensburg zu bestätigen. Wille, Einsatz und Kampf haben an diesem Spieltag gepasst. Es steht den Bulls einzig die katastrophale Chancenverwertung im Weg. Nur durch harte Arbeit auf dem Eis verdient man sich auch das nötige Glück, das den Bulls in dieser Saison bisher so oft verwehrt geblieben ist. Mit den Fans im Rücken sind die ersehnten Punkte aber nicht weit entfernt.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019