Fußball
1. FC Sonthofen: Kapitän Andreas Maier spricht Klartext

Selten hat man in der laufenden Fußball-Saison so viele hängende Köpfe beim 1. FC Sonthofen gesehen, wie dieser Tage.

Nach dem 1:1 gegen das spielstarke Bayernliga-Team des FC Pipinsried war selbst Kapitän Andreas Maier angefressen. Denn beim Herbstmeister ist nach nur einem Sieg seit der Winterpause Sand ins Getriebe gekommen.

Die Gesamtsituation ist sehr schwierig. Uns fehlt die Leichtigkeit aus der Vorrunde. Das muss man ganz klar und deutlich sagen: Was wir in den letzten Wochen zeigen, ist ganz klar zu wenig, sagt Maier. Doch als Tabellenfünfter (47 Punkte) mit einem Spiel weniger als der Dritte und Vierte Heimstetten und Rosenheim (je 50) ist in Sachen Aufstieg nach wie vor alles möglich.

Darauf baut der 32-Jährige: Jeder von uns muss wieder brennen. Denn noch ist alles drin. Das allein muss Motivation genug sein.

Das gesamte Interview mit dem FC-Sonthofen-Kapitän finden Sie in der Mittwochs-Ausgabe des Allgäuer Anzeigeblattes.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ