Giftköder?
Zwei Hunde in Immenstadt sterben an Vergiftung

Am Dienstag meldete sich eine 42-jährige Hundehalterin bei der Polizei. Ihre beiden Hunde waren an einer Vergiftung gestorben.

Die Frau war bereits am Nachmittag des 13. Juni mit ihren zwei Hunden auf einem Spazierweg am Illerdamm in Immenstadt unterwegs. Nahe der Wasserskianlage ließ sie die Hunde von der Leine, die dort dann im Gras und Unterholz stöberten.

Am selben Abend zeigten die fünf und neun Jahre alten Vierbeiner erste Vergiftungserscheinungen und starben am Folgetag. Die Polizei schließt nicht aus, dass die Hunde ausgelegtes Rattengift gefressen haben.

Die Polizei Immenstadt hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen