Suche
Vermisstensuche in Waltenhofen endet glücklich

In der vergangenen Nacht, gegen 03:00 Uhr, teilte eine 35-jährige Frau über den Notruf mit, dass sie sich selbst verletzt hatte und dringend ärztliche Hilfe benötige.

Sie gab hierbei an, dass sie sich in der Nähe des Niedersonthofener Sees, im Bereich des Stoffelbergs, befinde. Nähere geografische Angaben konnte sie nicht machen. Durch die Polizei und Hilfsorganisationen wurden sofort umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet.

Das Auto der Gesuchten wurde kurz nach Eingang des Notrufs im Norden des Niedersonthofener Sees an einem Parkplatz versperrt aufgefunden. Nach einer fast vierstündigen Suchaktion konnte die Frau letztlich heute Morgen entgegen den Angaben zu ihrem Aufenthaltsort im Bereich Oberdorf stark unterkühlt aufgefunden werden.

Sie wurde vom Rettungsdienst zur Versorgung ins Klinikum Kempten gebracht. An der Vermisstensuche waren die Polizei Kempten, ein Polizeihubschrauber, das Technische Hilfswerk Memmingen, eine Rettungshundestaffel und der Rettungsdienst beteiligt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen