Hubschraubereinsatz
Verletzte Bergwanderin bei Bad Hindelang geborgen

Zwei abgebrochene Notrufe erreichten die Integrierte Leitstelle Allgäu heute gegen 14.30 Uhr. Von der Anruferin konnte lediglich eine ungefähre Position durchgegeben werden, der Grund für den Notruf jedoch nicht mehr. <%IMG id='1401554' title='Bergwacht'%>

Aus diesem Grund wurde die Hindelanger Bergwacht, ein Rettungs- und ein Polizeihubschrauber, sowie Bergführer der Polizei zur Absuche alarmiert. Glücklicherweise konnte die Integrierte Leitstelle mittels eines Instant-Messenger-Dienstes doch noch Kontakt mit der Frau aufnehmen, so dass sie ihre Position durchgeben konnte.

Sie befand sich östlich des Edmund-Probst-Haus im Bereich des sogenannten Pfannenhölzle. So konnte die die Frau, die sich vermutlich eine Beinfraktur zugezogen hatte, durch den Rettungshubschrauber zügig lokalisiert werden. Dieser konnte vor Ort landen und die Bergwanderin in ein Krankenhaus fliegen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen