War sie mit den Tieren überfordert?
Vergiftung von Hunden in Immenstadt war vorgetäuscht: Ermittlungen gegen ehemalige Besitzerin

Im Juni 2016 erstattete eine Oberallgäuerin Anzeige, dass in Immenstadt am Illerdamm beim Wasserskilift Giftköder ausgelegt waren. Nachdem ihre beiden Hunde die Giftköder gefressen hatten, waren sie tags darauf angeblich verendet. Die Polizei ermittelte und fand heraus, dass der Vorfall frei erfunden war. <%IMG id='1612335' title='Hund (Feature)'%>

Die Tiere leben, es geht ihnen gut. Als die Frau aus dem Oberallgäu die Anzeige erstattete, hat die Immenstädter Polizei sofort die Ermittlungen gegen Unbekannt aufgenommen. Mit einer Pressemeldung  <%LINK text='informierte die Polizeidienststelle über die mögliche Gefahr für Tiere am Illerdamm' id='2311625' tag='' type='Artikel' %> .

Die Züchterin der vermeintlich verendeten Tiere stand zu diesem Zeitpunkt mit der Besitzerin noch in Kontakt. Sie zweifelte an dem von ihr geschilderten Ablauf. Daher stellte sie Bilder der Hunde in Soziale Netzwerke und fragte, ob sie jemand gesehen habe.

Auf diesen Post meldete sich ein Allgäuer Tierheim, dass bei ihnen die Hunde abgegeben worden sind. Schnell war für die Polizei klar, dass der Vorfall von der Hundehalterin erfunden war, weil das Tierheim die Hunde vor der Anzeigenerstattung in Obhut genommen hatte. Die Hunde hatten also nie Gift gefressen und waren auch nicht verendet.

Aus diesem Grund ermittelt die Polizei nun gegen die Hundehalterin. Ihr wird das Vortäuschen einer Straftat zur Last gelegt. Außerdem ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz, weil sich nach jetzigem Kenntnisstand die Tiere bei Abgabe im Tierheim in einem verwahrlosten Zustand befunden haben. Zum Motiv äußerte sich die Frau bislang nicht. Die beiden Hunde sind zwischenzeitlich weiter vermittelt.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019