Unglück
Tödlicher Betriebsunfall in Missen: Mann wird von Bagger erschlagen

Ein 33-jähriger Führer eines Minibaggers war heute Vormittag mit Erdarbeiten an einem Wald- bzw. Wanderweg nahe der Thaler Höhe beschäftigt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Kemptener Kripo geriet das Fahrzeug an einem Hang ins Rutschen und dadurch außer Kontrolle, weshalb er sich in der Folge überschlug.

Der Oberallgäuer erlitt dabei derart starke Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Ein Arbeitskollege des Verunfallten, der etwas unterhalb gearbeitet hatte, konnte sich nur mit einem Sprung zur Seite retten. Er blieb glücklicherweise unverletzt.

Zur Betreuung der verständigten Angehörigen war ein Kriseninterventionsteam (KIT) der Bergwacht Immenstadt im Einsatz. Die Feuerwehren aus Missen, Thalkirchdorf und Oberstaufen, sowie Weitnau waren zur technischen Hilfeleistung vor Ort.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen