Unglück
Tödlicher Bergabsturz bei Bad Hindelang: Mann (64) stürzt mehrere Meter in die Tiefe

Zwei Skitourengeher waren am Dienstag über die sogenannte Gamswanne unterwegs zum Großen Wilden. Kurz vor Erreichen des Gipfels rutschte einer der Geher aus und stürzte mehrere Meter über eine Felswand ab.

Bei einem Rettungsversuch durch seinen Begleiter rutschten beide über ein Schneefeld weiter ab. Nachdem sie zum Stehen kamen versuchte der Begleiter den Verunglückten erfolglos zu reanimieren.

Andere zufällig vorbeikommende Tourengeher wurden aufmerksam und setzten kurz vor 12 Uhr einen Notruf ab, woraufhin die Bis zu deren Eintreffen im stark alpinen Gelände verstarb der 64-jährige Verunglückte an der Schwere seiner erlittenen Verletzungen.

Im Einsatz waren ein Rettungs-, ein Polizeihubschrauber und Polizeibergführer der Alpinen Einsatzgruppe Allgäu, welche auch die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen haben. Ebenso war ein Kriseninterventionsteam mit eingebunden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen