Rettungsdienst
Lebensgefahr durch Kraftstoff-Dämpfe: Jugendlicher (16) aus Immenstadt im Krankenhaus

Gestern gegen 19.40 Uhr wurde die Integrierte Leitstelle Allgäu über eine leblose Person informiert, weswegen ein Rettungswagen in die Sonthofener Straße beordert wurde. Vor Ort fanden Rettungsdienst und Polizei eine Kfz-Werkstatt im Untergeschoss eines Wohnhauses vor.

Nach derzeitigem Ermittlungstand hatte ein 16-Jähriger zuvor Kraftstoff aus einem Auto abgelassen. Hierbei atmete der in der Grube stehende junge Mann schädliche Dämpfe ein, weswegen er bewusstlos wurde. Ein Bekannter des Bewusstlosen kam unbekannte Zeit später hinzu, verlor auch kurzzeitig die Besinnung.

Zur Bergung und Belüftung der Werkstatt musste die Feuerwehr Immenstadt alarmiert werden. Der Jugendliche musste mit einer lebensbedrohlichen Intoxikation ins Krankenhaus eingeliefert. Der Ersthelfer und zwei weitere helfende Personen aus dem familiären Umfeld wurden wegen einer leichten Intoxikation untersucht. Nun hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen, welche Umstände dem Vorfall zugrunde liegen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen