Hitze
Hund in Sonthofen auf Balkon gesperrt: Feuerwehr rettet Tier vor prallen Sonne

Ein 24-jähriger Sonthofener sperrte seinen Hund am Samstag in eine Transportbox und stellte diese auf den Balkon seiner Wohnung. Anschließend ging er zur Arbeit. Nach mehreren Stunden in der prallen Sonne wurden Zeugen auf das leidende Tier aufmerksam und informierten die Polizei.

Die zusätzlich verständigte Feuerwehr seilte den Hund über den Balkon ab, wo er zunächst mit ausreichend Wasser versorgt wurde. Im Anschluss übergab die Polizei das Tier an den örtlichen Tierschutzverein. Das weitere Vorgehen wird nun mit der zuständigen Behörde abgestimmt, eine Strafanzeige wegen eines Vergehens gegen das Tierschutzgesetz bekommt der Hundehalter aber auf jeden Fall.

Wie Sie Ihre Haustiere vor der Hitze schützen können, erfahren Sie hier.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019