Urkundenfälschung
Falsche Identität aufgedeckt: Polizei greift gesuchten Mann (20) im Zug bei Immenstadt auf

Im Rahmen der Schienenfahndung auf Höhe Immenstadt überprüften Lindauer Fahnder am Samstag einen vermeintlichen Slowenen in einem Regionalzug.

Der 20-Jährige wies sich mit einem slowenischen Personalausweis und einem slowenischen Führerschein aus. Die beiden vorgelegten Ausweispapiere stellten sich bei näherer Überprüfung als Totalfälschung heraus.

Der falsche Slowene wurde vorläufig festgenommen und erkennungsdienstlich behandelt. Hierbei stellte sich heraus, dass er eigentlich Kosovare ist und bereits von einer deutschen Staatsanwaltschaft wegen Diebstahls gesucht wird.

Der Kosovare wird wegen einer Urkundenfälschung und wegen illegalen Aufenthalts zur Anzeige gebracht, da er versucht hatte mit den slowenischen Dokumenten eine EU-Freizügigkeit vorzutäuschen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen