Marihuana
Deutscher (16) dealt mit Drogen bei Asylbewerberheim in Sonthofen

Ein deutscher Jugendlicher hat am Mittwoch versucht, bei einem Asylbewerberheim in Sonthofen Drogen zu verkaufen. Am Nachmittag beobachtete ein afghanischer Bewohner des Heims im Salzweg den jungen Oberallgäuer beim offenkundigen Versuch, mit Marihuana zu handeln. Der Afghane informierte die Polizei. Eine Streife griff wenig später den 16-Jährigen in unmittelbarer Nähe des Heims auf und nahm ihn vorläufig fest. Der Schüler hatte mehrere Gramm Rauschgift bei sich.

Die Polizei ermittelte weiter und durchsuchte das Zimmer des Burschen in der Wohnung seiner Eltern. Dort fanden die Beamten nochmals knapp 20 Gramm Marihuana. Der Jugendliche wird nun wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln angezeigt.

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen