Drogen
Cannabispflanzen in Wohnung angebaut: Polizei ermittelt gegen Mann aus Immenstadt

Die Kriminalpolizei Kempten durchsuchte im Zuge eines Ermittlungsverfahrens wegen des
Verdachts des unerlaubten Anbaus von Betäubungsmittel am Montagnachmittag die Wohnung eines 42-Jährigen
in Immenstadt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten war im Vorfeld ein Durchsuchungsbeschluss des

Amtsgerichts Kempten ergangen. Im Verlauf der Durchsuchungsmaßnahmen wurden die Beamten umfangreich fündig.

In einem Nebenraum der Wohnung befanden sich über 15 zum Teil mannshohe Cannabispflanzen, welche dort unter professionellen Bedingungen kultiviert wurden. Die aufwändig gestaltete Aufzuchtanlage wurde mit Unterstützung eines Elektrikers abgebaut und wird der Einziehung zur Vernichtung zugeführt.

In der Wohnung stellten die Ermittler deutlich über 1,5 kg Marihuana sicher. Gegen den Beschuldigten mussten Maßnahmen nach dem Unterbringungsgesetz getroffen werden. Die weiteren Ermittlungen in diesem Fall durch die Kriminalpolizei Kempten dauern noch an.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen