Geschwindigkeitsmessung
Autofahrer fährt 111 kmh zu schnell auf der B19 bei Seifen: Bußgeld in Höhe von 1.200 Euro

Am 10.10.16 wurde in den frühen Abendstunden auf der B19, Höhe Seifen eine Geschwindigkeitsmessung in Richtung Oberstdorf durchgeführt. Im etwa zweieinhalbstündigen Überwachungszeitraum wurden ca. 1.500 Fahrzeuge gemessen. Davon mussten nur 25 Fahrzeuge beanstandet werden. <%IMG id='1415273'%>

Allerdings wurden vier Fahrzeuge mit einer Geschwindigkeit von 160 km/h und mehr gemessen. Der Spitzenreiter fuhr mit 231 km/h bei erlaubten 120. Er überschritt die zulässige Höchstgeschwindigkeit also um 111 km/h.

Auf den Fahrer der Autos mit Oberallgäuer Zulassung kommt nun ein Bußgeldbescheid von über 1.200 Euro und drei Monate Fahrverbot zu.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ