Handball
Zu viele Chancen vergeben

Die Landesligahandballer des TV Immenstadt scheinen ihre bislang in der Liga gefürchtete Heimspielstärke verloren zu haben. Sie unterlagen im zweiten Heimspiel in Folge. Diesmal gegen den TSV Friedberg mit 30:34.

Von Beginn an liefen die Oberallgäuer einem Rückstand hinterher, was sich bis zum Abpfiff auch nicht ändern sollte. Der TVI bekam die zwei Rückraumschützen der Augsburger in keiner Phase des Spiels richtig in den Griff. Auch eine engere Manndeckung gegen den Jugendnationalspieler der Gäste, Jonas Link, zeigte größtenteils keine Wirkung. Wurde der Rückraum des TSV doch einmal entscheidende gestört, agierten die Städtler an der Kreislinie zu langsam und die Tore fielen über den gegnerischen Kreisläufer oder die Außenspieler. Die Friedberger waren nicht zwingend die bessere Mannschaft, aber die cleverere und vor allem die konsequentere Mannschaft im Torabschluss.

Schwacher Rückraum

Denn die Städtler vergaben erneut hochkarätige Chancen oder scheiterten an den guten Torhütern der Friedberger. Lediglich drei von sieben Strafwürfen führten zum Torerfolg. Der «gefürchtete» Immenstädter Rückraum war über 60 Minuten nicht zu sehen und die Würfe auf das Gehäuse der Gäste waren meist ein Geschenk für den gegnerischen Torhüter.

Die Friedberger hingegen schafften es nahezu nach Belieben, den Ball im Immenstädter Netz unterzubringen. «Da nun die meisten der von 14 Mannschaften sechs Punkte haben, ist nun jedes Spiel ein Spiel gegen den Abstieg», sagte TVI-Coach Andras Pecsenye. Immenstadt hat acht Punkte auf seinem Konto. «Wir haben uns wieder einmal selbst geschlagen» resümierte der noch verletzungsbedingt pausierende Kapitän Mathias Tillig. Das zu Beginn gesetzte Ziel, im vorderen Drittel mitzuspielen, ist angesichts der derzeitigen Immenstädter Formschwankungen in weite Ferne gerückt.

Der Immenstädter Reserve gelang ein Sieg über den Mitfavoriten TV Waltenhofen mit 27:17. Die Damen gewannen gegen den TSV Pfronten mit 14:10.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen