Verkehr
Zu Fuß, im Dunkeln, mitten auf Straße zwischen Kempten und Waltenhofen: Gewahrsam

Ein 27-Jähriger ignoriert die Anweisung der Polizei und geht im Dunkeln weiter. Zu seinem eigenen Schutz fahren die Beamten den Mann nach Kempten. Die unfreiwillige Fahrt kostet ihn am Ende aber 60 Euro. <%IMG id='1608420' title='Fußgänger im Dunkeln'%>

Nein, es ist nicht generell verboten, auf der Kreisstraße zu gehen, sagt Polizeioberkommissar Martin Schröfel. Auch nicht im Dunkeln. Der 27-Jährige habe keine Einsicht gezeigt – und sich durch sein Verhalten in eine Gefahrenlage gebracht. In solchen Situationen könne die Polizei Menschen in Schutzgewahrsam nehmen, sagt Schröfel.

Im Fall des 27-Jährigen habe für diese Entscheidung auch eine Rolle gespielt, dass die Polizei alarmiert worden war, weil <%LINK text='ein Mann über die Straße &bdquo;torkelte&ldquo;' id='2349995' tag='' type='Artikel' %>. Auch wenn er – wie sich vor Ort herausgestellt hat – nicht betrunken war.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen