Vorschriften
Zelten in Oberallgäuer Landschaftsschutzgebieten verboten

Zelten am Bergsee oder Mountainbiken auf bestimmten Wegen im Hörnergebiet – einiges ist tabu. Das gilt auch, wenn Pilze- und Beerensammler etwa oberhalb des Aubachtals am Straßenrand parken. Doch was man wo darf, können Naturgenießer nicht auf die Schnelle im Internet feststellen. Wenn sie überhaupt an Landschaftsschutzgebiete (LSG) denken.

Vielleicht finden Interessierte die LSG-Karten im 'Bayernatlas' (www.geoportal.bayern.de). Konkrete Vorschriften sucht man oft vergeblich und müsste im Landratsamt oder Rathaus nachfragen. Plant jemand etwa samstags wegen des super-schönen Wetters kurzfristig eine Übernacht-Tour, ist in den Behörden aber niemand da.

Aufmerksamkeit erregte das Landratsamt zuletzt, als das Zelten an Bergseen überhandnahm und Bußgelder verhängt wurden. Das Zelten ist in Naturschutzgebieten der Hochalpen verboten. Nur das einfache Biwakieren in alpinem Gelände ist in Felsnähe erlaubt, um Bergsteigern mehrtägige Touren zu erleichtern.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagssausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 04.09.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen