Wochenende
Zeitungsausträgerin - ein Job bei Wind und Wetter

24Bilder

Seit über 40 Jahren ist Berta Halder aus Betzigau Austrägerin bei der Allgäuer Zeitung. Egal ob es regnet, stürmt, schneit oder ein freundlicher Morgen ist - jeden Tag packt sie ihren Wagen und zieht durch die noch menschenleeren Straßen. Von einigen Frühaufstehern wird sie mit ihrer Post bereits erwartet.

Als ein Nachbar, der selbst Zeitungen ausfuhr, Berta Halder diesen Job vorschlug, musste sie erstmal darüber nachdenken. "Das wär doch was für dich", sagte er zu ihr und nach einer Bedenkzeit nahm sie die Aufgabe schließlich an. Zum 1. November 1973 begann sie die Arbeit bei der Allgäuer Zeitung. "Seitdem ist es mir geblieben", sagt Berta Halder lachend.

Bereits ab 2 Uhr nachts hört sie, ob der Wagen mit den Zeitungen an ihrem Haus hält, spätestens danach steht sie auf. Um halb 3 etwa beginnt sie dann die Tour ab ihrem Wohnhaus. Allein 150 Exemplare der Allgäuer Zeitung verteilt sie, dazu kommen verschiedene Sonderausgaben, Beilagen und Briefe. Schlechtes Wetter oder die Dunkelheit schrecken sie dabei nicht ab.

In den all den Jahren hat sie kaum negative Erlebnisse gemacht. Hin und wieder begegnen ihr am frühen Morgen die letzten Nachtschwärmer. Vor einigen Jahren führte ein schwerer Sturz auf Glatteis beim Austragen der vorletzten Zeitung dazu, dass sie vier Monate pausieren musste. Berta Halder brach sich damals den Oberarm. Seitdem ist sie noch vorsichtiger unterwegs, die Spikes unter den Schuhsohlen sind in der Winterzeit ein täglicher Begleiter.

Wenn sie morgens ihre Tour durch die Straßen macht, wird sie bereits von einigen Lesern der Zeitung erwartet. Diese und auch alle anderen Kunden jeden Tag zuverlässig zu beliefern, ist für Berta Halder das wichtigste an ihrem Job. "Ich möchte meine Sache hundertprozentig machen", betont die sechsfache Oma und Hausfrau. Die Zeitungen sollen nicht nass und zerissen, sondern ordentlich in den Briefkästen und Boxen landen.

Wenn das letzte Exemplar verteilt ist, sind ca. zwei Stunden vergangen und Berta Halder hat bereits 5,5 km zu Fuß zurückgelegt. Jetzt füllt sie die Liste mit den rückläufigen Zeitungen aus, danach liest sie selbst kurz in der Zeitung. Zu ihrem morgendlichen Ritual gehört auch, das Kreuzworträtsel zu lösen, bevor sie sich noch einmal schlafen legt. Um halb 8 etwa steht sie schließlich wieder auf und beginnt ihren Tag.

Mittlerweile ist Berta Halder in Rente. Ans Aufhören denkt sie noch nicht. Besonders die Bewegung an der frischen Luft und die Freude, die sie anderen bereitet, hält sie bei der Arbeit. Auch wenn es nicht immer leicht fällt und vor allem die Witterung das Zeitungaustragen erschwert - für Berta Halder ist der Job ein Bestandteil ihres Lebens geworden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019