Infoveranstaltung
Verständnis, Geduld und viel Platz im Herzen: Jugendamt Oberallgäu sucht Pflegeeltern

Das Jugendamt Oberallgäu ist aktuell auf der Suche nach neuen Pflegeeltern. Dafür veranstaltet das Jugendamt eine Informationsveranstaltung. (Symbolbild).
  • Das Jugendamt Oberallgäu ist aktuell auf der Suche nach neuen Pflegeeltern. Dafür veranstaltet das Jugendamt eine Informationsveranstaltung. (Symbolbild).
  • Foto: congerdesign von Pixabay
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Kinder und Jugendliche, die vorübergehend oder für einen längeren Zeitraum nicht bei ihren leiblichen Eltern leben können, brauchen einen guten Platz für diese Zeit. Das Jugendamt Oberallgäu möchte diesen Kindern die Möglichkeit bieten, diese oft nicht leichte Zeit in einem familiären Rahmen zu meistern. Dabei ist die örtliche Jugendhilfe auf die Unterstützung von sozial engagierten und in der Erziehung erfahrenen Familien angewiesen, die sich die Aufnahme eines Pflegekindes bis ins Jugendalter hinein vorstellen können.

Vorbereitung wichtig 

Das Jugendamt setzt grundsätzlich auf eine partnerschaftliche und konstruktive Zusammenarbeit mit den Pflegefamilien und auf eine wertschätzende Beratung und Unterstützung. Dies bezieht sich insbesondere auf das Verhalten der Kinder, den Umgang der Kinder mit den Eltern und die Lebenssituation der Pflegefamilien selbst. Für die Pflegefamilien, genauso wie für die Kinder, stellt die Integration in eine neue Familie eine große Herausforderung dar. Unbedingt notwendig ist deshalb eine umfassende und gute Vorbereitung.

Informationsveranstaltung

Das Jugendamt Oberallgäu lädt daher alle Interessierten herzlich ein zu einem Informationsabend am:
Montag, den 20. September um 19.30 Uhr
Kath. Pfarrheim St. Nikolaus, Nikolausplatz 1, 87509 Immenstadt

Anmeldeschluss ist der 17.09.2021

Langjährige Pflegeeltern geben Einblicke 

An diesem Abend will das Jugendamt völlig unverbindlich Genaueres über den Aufgabenbereich der Vollzeitpflege berichten. Außerdem dürfen Fragen gestellt werden. Mit den interessierten Paaren möchten die Mitarbeiter des Fachdienstes in einen Vorbereitungskurs starten. Dabei werden langjährige Pflegeeltern mit einbezogen, deren lebendige Erfahrungen einen konkreten Einblick in Chancen und Risiken dieser Aufgabe ermöglichen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen