Volksmusik
Verschiedene Gruppen locken Einheimische und Gäste bei Volksmusiktagen in Waltenhofen an

2Bilder

Yara hat extra für die Volksmusiktage ein Dirndl bekommen, ihr kleiner Bruder Pavel eine Lederhose. Die beiden Kinder lauschen mit ihren Eltern im Gasthof «Zur Krone» in Niedersonthofen dem Gesang des Auer Frauenchörlis aus dem Bregenzerwald. << Schön >>, findet die achtjährige Yara die Volksmusik, die am ganzen Wochenende in Waltenhofen zu hören war. Zum vierten Mal fanden dort die Volksmusiktage statt und zogen viele Musikfreunde an - Gäste genauso wie Einheimische.

<< Für einen Einheimischen gehört sichs, dabei zu sein >>, ist vom Nebentisch zu hören. Bevor Yara und ihre Familie in die Krone gekommen sind, haben sie einen Abstecher in den Gasthof Alpenblick in Stoffels gemacht. Dort gaben die Jungen Jodler Niedersonthofen ihr Können zum Besten und erwiesen sich als wahrer Publikumsmagnet: << Es war so voll, dass wir uns entschieden haben, weiterzuziehen >>, erzählt Yaras Mutter Nicole Wagener.

Stubenmusik, Bläser, Alphörner

An Auswahl mangelte es schließlich nicht am Samstagabend: In vier verschiedenen Wirtschaften sorgten ganz unterschiedliche Volksmusikgruppen für Unterhaltung. Von der Stubenmusik über Alphornbläser, von Blasmusik bis hin zu Jodelgruppen war eine große Vielfalt geboten.

Mittlerweile hat sich der Alpenblick in Stoffels etwas geleert. Die Musiker machen eine Pause, es wird gemütlich zusammengehockt und geratscht. Dann beschließen die Jungen Jodler Niedersonthofen, doch noch ein Stückchen zu singen. Der erste Ton wird angestimmt und es wird still im Gasthof.

Fast andächtig lauschen die Gäste den harmonisch zusammenklingenden Stimmen der Männer. Laut Programm war eigentlich geplant, dass die Jodler unten in der Krone auftreten - aber Pläne seien schließlich dazu da, über den Haufen geworfen zu werden, sagen die Sänger lachend. Die Jodler sind zum ersten Mal bei den Volksmusiktagen dabei, und sie sehen offenbar alles mit viel Humor: << Die Stimmung war gut, aber der Schweinsbraten war noch besser. >>

Gute Stimmung herrscht derweil auch im Gasthof Sonne: Dort spielt eine junge Formation, die laut Programm << DBlechdeppe >> heißt, eigener Aussage nach aber noch keinen Namen hat. << Einen Namen müssen wir uns noch überlegen >>, sagt Musiker Josef Hörburger. Zu siebt proben die jungen Musikanten aus Niedersonthofen und Umgebung seit ungefähr zwei Monaten, die Volksmusiktage sind ihre erste Gelegenheit, gemeinsam aufzutreten. Und wie gefällts ihnen? << Saugut, einwandfrei. Die Stimmung passt >>, lautet das Urteil von Musiker Simon Schmid.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen