Umrüstung
Vergärungsanlage in Burgberg wird verkleinert

Der Zweckverband für Abfallwirtschaft Kempten (ZAK) rüstet seine Bio-Vergärungsanlage in Burgberg ab: Anstatt, wie bisher 11.000 Tonnen Gras, Äste und anderes verrottbare Material, werden ab Herbst nur noch 6.000 Tonnen Grüngut aus dem südlichen Oberallgäu zu Kompost verarbeitet.

Dem Antrag zur Umrüstung stimmten die Burgberger Gemeinderäte zu. Bislang werden dort jährlich auch 1,5 Millionen Kilowattstunden Gas und Strom erzeugt, das reicht für die Versorgung von 400 bis 600 Haushalten. Mit der technischen Umrüstung fällt die Energieerzeugung weg.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 14.07.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020