Landschaftsvideo
Umgeben von der Natur: So schön ist es an der Iller bei Immenstadt

Die Iller bei Immenstadt, umgeben von der Natur.
  • Die Iller bei Immenstadt, umgeben von der Natur.
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Benjamin Liss

Eingebettet zwischen Wäldern und Wohngebieten durchquert die Iller das Allgäu von Süden bis in den Norden. Der rund 147 Kilometer lange Fluss ist Heimat von vielen Tieren, die dort einen perfekten Lebensraum vorfinden. Die Iller entsteht aus den Bächen Breitach, Stillach und Trettach am Illerursprung bei Oberstdorf im Landkreis Oberallgäu. Bei Ulm mündet sie in die Donau.

Treffpunkt

Im Sommer Treffpunkt zum Grillen, Sonne tanken und einfach genießen, bietet die Iller aber auch für Wassersportler viele Möglichkeiten. Im südlichen Allgäu geht es mit Raftingbooten die Iller hinab in Richtung Kempten. Ab Altusried kann man dann mit dem Kanu auf der ruhigen Iller in Richtung Norden fahren.

Energiegewinnung

Insgesamt liegen 14 Wasserkraftwerke an der Iller. Alleine durch die Kraft des Wassers wird hier Strom für Firmen und Privathaushalte, die in der Nähe der Iller liegen, erzeugt. Ihr Wasser bekommt die Iller aus Quellen, Schmelzwasser aus den Bergen und einer Vielzahl von Nebenzuflüssen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ