Finanzamt
Über eine Milliarde Steuern gezahlt: Kemptener und Oberallgäuer überweisen Rekordsumme an Staat

Etwa 400 Euro Lohnsteuer zahlt ein durchschnittlicher Arbeitnehmer jeden Monat ans Finanzamt. Die einen mehr, die anderen weniger. So oder so, die Summen läppern sich zusammen - und das gewaltig: Das Finanzamt Kempten mit seiner Außenstelle in Immenstadt hat in den ersten drei Quartalen dieses Jahres bereits die Rekordsumme von 1,19 Milliarden Euro eingenommen.

Eine Zahl mit vielen Nullen: 1.190.000.000 Euro. Die Lohnsteuer macht zusammen mit der Umsatzsteuer der Unternehmen den Löwenanteil aus.

Mehr über die Steuereinnahmen und wie das Finanzamt in Kempten und Immenstadt strukturiert ist, erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung (Kempten) vom 30.10.2014 (Seite 29).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen