Überschwemmung
Turnhalle des Gymnasiums Sonthofen wegen Wasserschaden geschlossen

Ein verheerender Wasserschaden macht die Turnhalle am Gymnasium Sonthofen womöglich auf viele Wochen unbrauchbar. Nachdem die Hülle des Rückspülbehälters an der Hauptleitung in der Nacht zum Donnerstag gerissen war, strömte das Leitungswasser unbemerkt aus und flutete die Halle.

Als Reinigungskräfte gegen sechs Uhr morgens zur Halle kamen, floss das Wasser bereits aus dem Haus. In der Turnhalle und ihren Nebenräumen stand es etwa zehn Zentimeter hoch.

Damit steht auch der Unterbau des teuren Schwingbodens der Sporthalle unter Wasser. Ob er sich von der Überschwemmung erholt oder der gesamte Boden irreparabel kaputt ist, muss sich zeigen. Die Stadtverwaltung will nun einige Tage abwarten, ob sich der Boden verzieht oder aufwirft. Solange bleibt die Turnhalle aus Sicherheitsgründen auf jeden Fall geschlossen. Der Einbau eines neuen Bodens würde um die 150.000 bis 200.000 Euro kosten. Zudem könnte es einige Zeit dauern, da die Fachfirmen dafür in Schulferien meist ausgebucht sind.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblattes vom 17.07.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen