Finanzen
Touristiker stellen Vermieter nicht unter Generalverdacht: Kurbeiträge sollen im Oberallgäu trotzdem kontrolliert werden

Unter Generalverdacht wollen örtliche Tourismuschefs ihre Vermieter nicht stellen. 'Wir gehen vom Guten im Menschen aus', formuliert es Klaus Huber, Chef der Tourist-Info Sonthofen.

Dennoch gilt bei den Kurbeiträgen das Motto: Vertrauen ist gut, Kontrolle oft besser. Vorfälle wie in Oberstdorf sollen Ausnahme bleiben. Dort verdonnerte das Amtsgericht einen Vermieter zu 3870 Euro Strafe, weil er die Aufenthaltsdauer von Gästen falsch gemeldet hatte.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Anzeigeblatt vom 07.12.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen