Ermittlungen
Tödlicher Unfall bei Restaurierungsarbeiten nahe Immenstadt: Steinmauer begräbt Arbeiter (51) unter sich

13Bilder

Bei einem Arbeitsunfall in Obereinharz nahe Immenstadt ist am Donnerstagvormittag, gegen 10 Uhr, ein 51-Jähriger ums Leben gekommen. Der Oberallgäuer arbeitete laut Polizei bei der Sanierung eines Bauernhauses, als plötzlich im Stall eine fast deckenhohe Steinmauer umkippte.

Die Steine fielen auf den Mann und begruben ihn. Dadurch wurde er tödlich verletzt.

Noch ist unklar, wie sich der Vorfall auf die Statik des Hauses auswirkt. Vor Ort sind die Feuerwehren Immenstadt und Stein sowie das Technische Hilfswerk Kempten und Memmingen.

Das Fachkommissariat der Kemptener Kripo hat die Ermittlungen von der Immenstädter Polizei übernommen. Diese sollen klären, wie es zu dem tragischen Vorfall kam. Für die Angehörigen des Verstorbenen sind ehrenamtliche des Kriseninterventionsteams im Einsatz.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen