Diskussion
Streit im Internet: Nach fremdenfeindlichen Äußerungen gärt es in Sonthofer Facebook-Gruppen

In Sonthofer Internetforen auf der Plattform 'Facebook' gärt es ein wenig. Nach einzelnen eher fremdenfeindlichen Äußerungen sind dort ein paar Mitglieder im Zoff. Dies zeigt sich beispielsweise in der Facebook-Gruppe 'Du bist aus Sonthofen, wenn '. Eigentlich dient diese Gruppe vor allem dazu, Erinnerungen an Kindheit und Jugend in Sonthofen auszutauschen. <%IMG id='1036363' title='Facebook'%>

Inzwischen haben Einzelne die Gruppe verlassen oder wurden aus sogar rausgeworfen. Andere haben in Stellungnahmen Unmut über den Streit geäußert. Ein Verwalter der Diskussionsgruppe, der sich gegen rechtes Gedankengut ausgesprochen hatte, gründete mittlerweile eine neue Facebook-Gruppe mit dem Namen <%LINK text='&bdquo;' target='_blank' type='' href='https://www.facebook.com/groups/1452641991679301/?fref=ts' %><%LINK text='Ganz Sonthofen' type='' href='https://www.facebook.com/groups/1452641991679301/?fref=ts' %><%LINK text='&ldquo;' target='_blank' type='' href='https://www.facebook.com/groups/1452641991679301/?fref=ts' %>.

Die alte 'Du bist aus Sonthofen'-Gruppe hat jetzt den Status geheim. Weil sich das wohl nicht mehr ändern lässt, gibt es auch dort einen Neustart: Es wurde ebenso eine neue Gruppe gegründet – mit dem Zusatz <%LINK text='&bdquo;das Original ist zurück&ldquo;' target='_blank' type='' href='https://www.facebook.com/groups/612498205529835/?fref=ts' %>. Auch dort können die Menschen nun wieder eintreten, um sich mit dem eigentlichen Thema – Erinnerungen an Sonthofen – zu befassen.

Stadträtin Elfriede Roth, die sich stark bei der Begleitung von Asylbewerbern und dem 'Runden Tisch Asyl' in Sonthofen engagiert, sieht bestimmte Diskussionen im Internet ein Stück weit mit Sorge. Denn dort würden pauschale Vorurteile transportiert, 'die einfach nicht stimmen'. Interessierten Bürgern, die sich ein eigenes Urteil bilden möchten, bietet Roth an, sie doch mal in ein Haus mit Asylbewerbern zu begleiten. 'Das sind nette Menschen', die zum Teil nach ihrer langen Flucht traumatisiert seien.

Autor:

Ulrich Weigel aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019