Skilifte
Startschuss für 23-Millionen-Euro-Projekt in Oberjoch

Startschuss für das nächste Großprojekt in Oberjoch: Bis zur kommenden Wintersaison wird das etwa 100 Hektar große Skigebiet am Berg Iseler für rund 23 Millionen Euro modernisiert – sieben Millionen Euro schießt dafür der Staat zu.

Zwei Schlepplifte werden bis dahin durch neue Sechser-Sessel ersetzt. Anstelle zweier weiterer Schlepplifte wird Deutschlands erste wettergeschützte Achter-Sesselbahn gebaut. Ebenso wird die Beschneiungstechnik leistungsfähiger und ökonomischer, zudem entstehen neue Funktionsgebäude.

Beim Spatenstich an diesem Samstag konnten viele Gäste bereits den Abbruch des Wiedhag-, Grenzwies- und Zubringerlifts verfolgen. Mit den Bauarbeiten wurde vor Wochen begonnen.

Warum das Projekt für Bad Hindelangs Bürgermeister ein Meilenstein ist, lesen Sie im Allgäuer Anzeigeblatt vom 22.06.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen