Finanzen
Stadt Sonthofen rüstet sich für Umzug der Bundeswehr

Auf spannende Zeiten steuert Sonthofen zu. Die Stadt rüstet sich für den Umzug der Bundeswehr auf die GOB-Kaserne, womit in einigen Jahren 33 Hektar Bundeswehr-Flächen frei werden. Die will die Stadt kaufen; etwa die Hälfte ist Bauland.

Bürgermeister Christian Wilhelm hofft, dass er die Verhandlungen mit der Bima (Immobiliengesellschaft des Bundes) 2017 abschließen kann. Frage ist, wann und in welcher Höhe die Stadt die erste Rate zahlen muss und woher sie das Geld nimmt.

Das Rathaus kann die alten Kasernen kaum ohne neue Kredite kaufen. Doch später folgen ja Einnahmen aus dem Weiterverkauf von Flächen. Wilhelm sieht das vergleichsweise entspannt: Für diese enormen Immobilienwerte seien Schulden sinnvoll. Zudem sei Sonthofens wirtschaftliche Entwicklung der Vorjahre positiv gewesen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 20.10.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Ulrich Weigel aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019