Verkehr
Spielstraßen im Oberallgäu: Immer wieder Streit zwischen Autofahrern, Kindern und Eltern

Bei spielenden Kindern scheiden sich oft die Geister. Besonders hoch kochen die Emotionen, wenn dabei die Sicherheit der Kinder bedroht ist. Ein Beispiel dafür ist das Thema Spielstraße – oder 'verkehrsberuhigter Bereich', wie es juristisch korrekt heißt. Dort kommt es in Kempten und im Oberallgäu immer wieder zu Konflikten zwischen Eltern und Autofahrern.

'Ein verkehrsberuhigter Bereich ist kein Spielplatz', sagt Hans Soul, Leiter des Bereichs Verkehr bei der Stadt Sonthofen. Deshalb besteht er auf die korrekte Bezeichnung. 'Das macht einen großen Unterschied, der Begriff Spielstraße klingt, als müssten Kinder dem Verkehr nicht ausweichen.'

Wer darf was? Was Kommunen, Mütter und der Gesetzgeber dazu sagen und den Info-Kasten "Regeln im verkehrsberuhigten Bereich" finden Sie in der Mittwochsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts und der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 18.05.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen