Prozess
Sonthofen: 40-Jähriger rastet aus, weil er Kinder nicht sehen darf

Er habe sich geärgert, dass er seine Kinder nicht sehen durfte – So lautet die Begründung eines 40-Jährigen, der am Amtsgericht Sonthofen angeklagt war.

Nachdem ihm seine Ex-Frau am Telefon verweigert hatte, die gemeinsamen Kinder zu besuchen, fuhr der Mann, der zum Tatzeitpunkt 1,7 Promille hatte, mit dem Auto zur Wohnung seiner ehemaligen Gattin. Dort versuchte er über ein Fenster einzusteigen, obwohl es ihm gerichtlich untersagt war, sich in einem Umkreis von 500 Metern rund um die Wohnung seiner 30-jährigen Ex-Frau aufzuhalten.

Als es ihm nicht gelang, durch das Fenster in die Wohnung zu gelangen, zertrümmerte der 40-Jährige den Steinblumenkübel eines Nachbarn und warf mit den Scherben mehrere Scheiben der Wohnung ein. Als die Polizei eintraf, leistete der 40-Jährige Widerstand, beleidigte die Beamten und versuchte sogar, einen Polizisten zu treten.

'Es tut mir leid', gab sich der Angeklagte reumütig. 'Ich bin zu weit gegangen.' Er räumte alle Taten ein, nur betrunken mit dem Auto gefahren zu sein, bestritt der Berufskraftfahrer vehement. Aber auch das sah Richter Dr. Alexander Hirschberg als erwiesen an und verurteilte den Mann zu einer Geldstrafe von 2000 Euro. Zudem muss der 40-Jährige 18 Monate lang ohne Führerschein auskommen. Damit schloss sich der Richter der Forderung der Staatsanwaltschaft an.

Der Verteidiger des Mannes stellte die Verwertbarkeit des Beweises der Blutalkoholuntersuchung infrage, weil diese ohne richterliche Anordnung durchgeführt worden war. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen