Jubiläum
Seit einem Jahrhundert werden Kinder in Hegge unterrichtet

3Bilder

Der erste Leiter der Schule in Hegge hieß Lutz, Alois Lutz. Das war 1911. Der Schulleiter 2011 heißt ebenfalls Lutz, Johannes Lutz. «Wir sind aber nicht verwandt,» lacht der 63-Jährige und lässt durchblicken, dass ihm seine Tätigkeit mit Kindern Spaß macht und wichtig ist. «Ich habe noch Freude, Kraft, Mut und Biss durchzuhalten, - ich bin noch nicht resigniert.» 27 Jahre führt der Kemptener nun die kleine Grundschule mit derzeit 86 Schülern in vier Klassen.

Fast wäre es gar nicht so weit gekommen. << Anfang der 80er Jahre war die Schule in Gefahr, >> sagt Lutz. Dem Engagement der Eltern sei es zu verdanken, dass die Schule mit drei Klassen (darunter eine Kombination aus 2. und 3. Jahrgangsstufe) weitergeführt wurde: << Von Anfang an hatten wir einen hohen Anteil an Migrationskindern. >> Und in den 90er Jahren war zudem das ehemalige << Rosenstüble >> gegenüber der Schule zum Aussiedlerwohnheim umfunktioniert.

Die Lehrer hätten aber keine zusätzlichen Stunden, beispielsweise für Sprachunterricht, bekommen. << Wir hatten damals einen sehr intensiven Schulbetrieb, >> sagt Lutz diplomatisch und bringt einen bildhaften Vergleich. << Wir führten damals eine Intensivstation mit dem Personalschlüssel einer Kurabteilung.

>> Erst 2002 habe es zusätzlich Förderstunden für die Kinder gegeben. << Dennoch haben es auch Aussiedlerkinder auf weiterführende Schulen geschafft. >>

In der Grundschule werde der Grundstock für die weiterführenden Schulen gelegt. << Und manche haben sogar später beste Abschlüsse geliefert, >> freut sich Lutz. Ihm und seinem Team ist es wichtig, dass die Kinder gerne zur Schule gehen. Musik, Tanz, Theater seien deshalb wichtige Elemente des Unterrichts. << Jedes Jahr steht jedes Kind mindestens einmal auf der Schulbühne. >> Die Lehrer wollen den Kindern Freude am Gestalten und Erleben vermitteln. Einen Eindruck davon gibt es am Samstag, 4. Juni, beim Tag der offenen Tür.

Tag der offenen Tür am Samstag, 4. Juni, Er beginnt mit einer Schulfeier (11 Uhr). Von 13 bis 17 Uhr ist ein buntes Programm geboten. Um 17 Uhr tritt zudem die Musikkapelle Waltenhofen in der Mehrzweckhalle auf.

1911 wurde das Schulhaus Hegge fertiggestellt. Foto: Schularchiv

Eine Schulklasse aus dem Jahr 1919 vor dem Schulhaus Hegge. Foto: Schularchiv

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen